TIL "Obwohl fünf Prozent der Berliner Juden in Friedrichshain gemeldet waren, gab es für sie mit der privaten Lippmann-Tauß-Synagoge lediglich ein kleines Gebetshaus (...) Es lag in der heute nicht mehr existierenden Gollnowstraße – unweit der Mollstraße." gruene-xhain.de/juedisches-leb

Habta n schönes Feuerwerk gemacht. Ganz fein.

Es kann heute unmöglich regnen - gerade volle Pulle blauer Himmel in jehnfalls.

Ja, labert euren Business-Telco-Shice gern extra noisy in den Abend, so dass alle was von hahm. l:balkon

Anstehen vor der Westkaufhalle - dass ich sowas noch erlehm darf!

Show more