„When life gives you lemons destroy capitalism!“

@moellus @cjk Woher kommt jetzt die Gewalt?

"Der reißende Fluss wird gewalttätig genannt. Warum nicht das Flussbett, das ihn einengt?" Brecht

@moellus @cjk ? also ich würd dich/deine haltung gerne verstehen! ich persönlich verfechte gewalt nicht (per se)!

wage ich mich aber im gedankenexperiment weit in die (revolutionäre) zukunft, dünnen sich diejenigen szenarien, in welchen ein gesellschaftlicher paradigmenwechsel ohne gewalt erreicht werden kann immer weiter aus

@ruffni Ja, sehe das wohl ähnlich. Habe in der Schule gelernt, dass der Kapitalimus eh bald am Arsch ist, bin daher bzgl. Revolution vielleicht etwas entspannter als Sie.

@moellus möglich!

meiner meinung nach heisst: "kapitalismus ist bald am arsch" eher sowas wie: "der planet ist bald am arsch, den kapitalismus bezwingen wir nie".

je mehr ich mich damit beschäftige, desto hartnäckiger und unüberwindbarer scheint die warenlogik und die herrschaft des kapitals.

kann kapitalismus abgeschafft werden wenn die grosse mehrheit nicht die warenform oder die abstraktion der arbeit als problem ansieht sondern glaubt, mit reformen alles wieder richten zu können?

Sign in to participate in the conversation
wandzeitung.xyz

Du bist Wandzeitungsredakteur.