Follow

Merke grad wieder, dass unser neues Album auch in mehrfacher Hinsicht im Zeichen von "weniger ist mehr" steht.

- Weniger Leute
- Weniger mittige Gitarren
- Weniger Vocal-Spuren
- Ideen weggelassen, die nichts wirklich verbessern

Und trotzdem dicker.
So kann alles atmen und kommt zur Geltung. Hat wieder was von Weiterentwicklung.

Sign in to participate in the conversation
wandzeitung.xyz

Du bist Wandzeitungsredakteur.